Bonfire live

Zum gleichnamigen Album was am 24.04 bereits erschien ging Bonfire auf Tour. Lang, lang ist es her, um genau zu sein, fast 28 Jahre als ich eines der ersten Alben von Bonfire in den Händen hielt.

Fireworks hieß das ganze und machte diese Band in Deutschland berühmt, der Song “Give it a try„war zur damaligen Zeit auf vielen Samplern vertreten ebenso die Auskoppelungen Ready 4 Reaction, Sweet Obsession und American Nights werden sicherlich noch einige kennen.  

Mittlerweile ist viel Zeit ins Land gegangen, nach zahlreichen Besetzungswechseln steht heute eigentlich nur noch der Name Hans Ziller (der Gründer des Freudenfeuers) aber auch die neuen Member haben nichts von der Power verloren. David Reece, der ehemalige Accept Sänger, oder Frank Pane, einer der besten Gitaristen die ich kennen lernen durfte, allerdings mit der Band „PURPENDICULAR „ Deep Purple Cover, um nur einige zu nennen . Bonfire hat gerockt .das haben zahlreiche Fans bewiesen die am 12.12 in der Matrix anwesend waren. Egal ob mit alten oder neuen Songs, danke das auch ich einmal dabei sein durfte…

Bevor der Hauptakt an den Start ging, wurde aber den zahlreichen Fans in der Matrix zuvor noch gehörig von den Vorbands ‚Claymore‘ und ‚Distance Call‘ eingeheizt.
Für alle, die mehr über die beiden Bands erfahren möchte, hier ein paar Eckdaten und Fakten sie selbst über sich veröffentlicht haben:

The Claymore
The Claymore wurde im Sommer 2000 von Hardy Kölzer, Sebastian Busacker, Christian Köhle und Kai Schwittek gegründet. 2002 wurde auch das renommierte Rock Hard Magazin auf die Band aufmerksam und kürte The Claymore noch im selben Jahr zum Gewinner der Drum Demo Listening Session. Im Dezember 2003 erschien bei MMM Records das erste Album „Monument“.

The Claymore spielte bereits Auftritte mit Rage, U.D.O., AXXIS, Tankard, Squealer, Freedom Call, Angel Dust, Dew Scented und Mystic Prophecy.

Nach 12 Jahren, 3 regulären Studioalben und unzähligen Live-Shows verließ Sänger Andreas Grundmann im Dezember 2011 The Claymore. In den folgenden Jahren wurde die Band durch den Sänger Mike Krush verstärkt und absolvierte in erster Linie Live Shows. 2014 verließ der langjährige Gitarrist Sebastian Busacker The Claymore und es wurde Zeit für eine grundlegende Neuausrichtung…

2015 war es dann an der Zeit für einen Neuanfang! Mit dem Sänger Pan“The Warlord“ Vogiatzis und dem Gitarristen Julian Busacker wurde das Lineup wieder komplettiert und jetzt geht es mit neuer Stärke und neuer Kreativität an die nächsten Live Shows und ein neues Album ist ebenfalls in Arbeit!
Quelle: Bandpage The Claymore

Distance Call
Seit 2009 begeistern Distance Call mit eingängigen Melodien, verpackt in kräftig treibende Hardrocksongs. Geboren wurde die Idee, als der Gitarrist Robert Resinek und seine langjährige musikalische Weggefährtin Korry Schadwell das Fundament für eine Band mit einer ausnahmslos rockigen Stimme und virtuos gespielter Gitarrenarbeit legten.

Im Laufe der Jahre haben sich Distance Call einen Ruf als einzigartige Live Band erarbeitet welche mit viel Spaß und Leidenschaft den klassischen Hardrock lebt und an ihr Publikum weitergibt. Schnell schafften sie den Sprung von den kleinen Bühnen in eine höhere Liga und absolvierten Konzerte mit Größen wie Pretty Maids, Skid Row, Queensryche, Bonfire und Tyketto.

Zur Freude aller Hardrock Fans arbeitet die Band derzeit an ihrem dritten Studioalbum. Man darf gespannt sein welche musikalischen Highlights aus dem Hause Distance Call uns in Zukunft erwarten!
Quelle: Bandpage -Distance Call

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*