Episch – Epica in der Essigfabrik Köln

Schon seit längerem wollte ich Epica nun schon live sehen, bisher kannte ich die niederländische Band nur aus hellauf begeisterten Erzählungen und Youtube & Co. Letzte Woche, am 14.11.2017 bekam ich dann endlich die Gelegenheit dazu. Sie gastierten im Zuge ihrer The Ultimate Principle Tour in der Essigfabrik in Köln, und dort traf ich um kurz vor 20 Uhr ein .. wie sich herausstellte, zu spät für den Opener MYRARTH. Die spielten schon um 19:30. Daher kann ich nur das Feedback der Fotografengemeinde weitergeben, und da war man ganz schön begeistert.

Dafür kam ich genau richtig für den Support VUUR (niederländisch für Feuer). Noch nie davon gehört, dafür kam mir die Sängerin aber sehr bekannt vor, das war nämlich keine geringere als Anneke van Giersbergen, die man von The Gathering und diversen anderen Projekten kennt. Ich hatte sie mit The Gentle Storm mal kurz in Wacken gesehen und wollte sie mit dieser Band unbedingt wieder sehen. Das ist mir nicht gelungen, dafür durfte ich nun aber ihre neue Band (seit 2016) kennenlernen. Tolle Band und tolle Musik, wir werden bestimmt noch viel von den Holländern hören.

Die Symphonic Metal Band um Sängerin Simone Simons, das sind Mark Jansen (Gitarre und Growl-Gesang), Isaac Delahave (Gitarre), Rob van der Loo (Bass), Cown Janssen (Keyboard) und Ariën van Weesenbeek (Schlagzeug), jeder für sich ein fantastischer Musiker. Und in der Gesamtheit einfach nur gewaltig.

Die Setlist umfasste Songs aus ihren zahlreichen Alben seit dem ersten aus 2003, sowie „Cry For The Moon“, „The Obsessive Devotion“, „The Holographic Principle“, „Fight Your Demons“, „Eidola“, „Edge Of The Blade“, und „Unchain Utopia“.

Epica haben mir an diesem Abend unglaublich viel vermittelt. Eine Symphonic Metal Band, die diesen Kontrast an sich mit Energie und Herzblut, aber auch viel Professionalität lebt. Ich glaube, genau so wie sie ihr Publikum in der Essigfabrik mitgerissen und begeistert haben, so reißen sie jedes Publikum in jeder Stadt und jedem Land mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*