Fiddlers Green rocken Kölner E-Werk

Am Samstag den 18.05.2019 machten Fiddlers Green Zwischenstopp in Köln. Die Folk Rocker aus dem Frankenland zeigten mal wieder zurecht, dass sie eine großartige Live Band sind, bei denen trotz langjähriger Bandgeschichte keine Langeweile aufkommt.

Das E-Werk ist rappelvoll und als um 20.00Uhr das Licht ausgeht und die Vorband The Moorings die Bühne betritt ist das erst der Beginn von knapp 3 Stunden Party. The Mooringsbieten eingängen Folk-Rock/Punk, der sehr gut zu Fiddlers Green passt. Eine sehr gut ausgesucht Vorband. Dementsprechend ist das Kölner Publikum auch schon früh auf Betriebstemperatur. Die 5 Luxemburger geben mächtig Gas auf der Bühne und schon hier ist der ein oder andere komplett durchgeschwitzt. 30 Minuten dauert das Set, dann wird umgebaut.

Punkt 21.00 betreten dann Fiddlers Green die Bühne. Gut gelaunt und laut, also alles wie immer. Und das ist auch gut so. Natürlich werden auch jede Menge Songs des aktuellen Albums „Heyday“ gespielt, aber Fiddlers Green wissen natürlich, was ihre Fans hören wollen.  So kann man an diesem Abend Neues aber auch Altes hören und alles kommt bei den begeisterten Fans an. Dazu kommen die immer wieder gut gelaunten Ansagen von Sänger Albers und Kollegen.

Als dann um 23uhr das Konzert mit „Bugger Off“ seinem Höhepunkt sowie gleichzeitig seinem Ende entgegensteuert, ist man eigentlich nicht geneigt dies hinzunehmen. Man hat das Gefühl, Band und Publikum könnten ewig so weiter machen. Aber irgendwann muss ja auch mal Schluss sein. Es bleibt die freudige Gewissheit, das man sich ja wieder sieht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*