Immer unterwegs auf den Brettern, die die Welt bedeuten

Lindsay Stirling zündete in Oberhausen eine gewaltige Ladung Power, Glamour, Musik vom Feinsten und jede Menge guter Show. Doch bevor die quirlige Musikerin auf die Bühne trat wurde den Besuchern ein paar Töne von Jazz und Swing nah gebracht.

Den gestrigen Abend eröffnete die Band ‚The Retrosetts‘ schwungvoll und unterhaltsam. Die Band aus Manchester sorgte für tänzerische und rhythmische Töne und stimmte das Publikum gut auf den Hauptact ‚Lindsay Stirling‘ ein, die von ihren Fans schon sehnsüchtig erwartet wurde.

Die Geigerin trat mit einem riesen Knall und einer überwältigenden Show auf, die den ganzen Abend andauern sollte. Mit großen Lichtproduktionen und Videoanimationen wurden die große Bühne und die Künstlerin selbst gut in Szene gesetzt. Aber wer glaubte, Lindsay Stirling stellt sich auf die Bühne und spielt auf ihrer Violine, der irrte. Wie ein Wirbelwind fegte und tanzte sie in gekonnten und anmutenden Ballettbewegungen ein ums andere Mal über die Bühne.

Ein Feuerwerk der Emotionen entfacht die sympathische Künstlerin, dabei war von rockigen bis tragenden Stücken alles vertreten. Zu einigen Kompositionen wurden Sängerinnen über Videoleinwand eingespielt oder es wurden Videos gezeigt, die die Geschichte des Liedes mitteilte.

Neben Lindsay Stirling waren weitere 4 Balletttänzerinnen auf der Bühne, die ihr Können und ihre Bewegungen zu der Musik präsentierten. Mit viel Farbe, Lasershow und Videoanimationen wurde dem Publikum eine Show der Superlative geboten. Wie gefesselt tauchten wir in die fernen Klänge des Orients oder die traurigen Geschichten mancher Stück ein, bis zum Schluss die Show mit Standing Ovation und einem riesengroßen Spektakel an Effekt, Musik und Tanz endete. Natürlich entließ das Publikum Lindsay Stirling nicht so einfach in die Nacht hinaus, ohne die ein oder andere Zugabe zu fordern. Dieser kam die Musikerin gerne nach und heizte weiter ihr Publikum ein.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*