Ruhrpott Metal Meeting 2016

Was vereint die Gutehoffnungshütte und Continental Concerts?
Nun ganz einfach, die Hütte hat in den 80ern die Öfen ausgemacht, Continental Records macht sie einmal im Jahr wieder an, denn dort liegt wieder „Stahl in der Luft“, den man hören kann, egal ob es sich um sechs oder um vier Saiten handelt. Zum zweiten Mal fand hier das Ruhrpott Metal Meeting 2016 in der Turbinenhalle Oberhausen statt.

Freitag den 2. Dezember ging es dann schon los mit der Headbangers Ball Tour 2016. Praktisch mit einer Tour von vier namhaften Bands im RUHRPOTT METAL MEETING, die noch bis zum 18.12 auf Europatour sind. Meine Favoriten – Ensiferum – haben dann einmal mehr gezeigt, wo man im Ruhrgebiet das Schwert trägt. Iced Earth gehört zwar nicht so zu meinen Lieblingen, aber haben ihre Sache als Headliner sehr gut gemacht! Kataklysm hatte anscheinend Sound Probleme, kann man nichts machen, schade das Nailed to Obscurity eine wirklich klasse Band vor eine handvoll Leute ihr Set spielten. Hat so eine großartige Band gar nicht verdient

Ruhrpott Stage(Main Hall):
NAILED TO OBSCURITY 17:50-18:20
IZEGRIM     18:40-19:10
UNEARTH     19:30-20:10
KATAKLYSM   20:30-21:20
ENSIFERUM   21:40-22:30
ICED EARTH  23.00-00.00

Samstag den 3.Dezember wurde unter anderem auf zwei Bühnen gespielt
Sehr voll war es bereits um 20.00 Uhr in der Small Hall, dort gab sich die Combo aus Herne ein stell dich ein. Die Jungs um Peter „Peavey Wagner„, besser bekannt als Rage, gaben dort ihre Hits zum besten… auch mit Refuge, die Besetzung aus den 80gern, mit Manni Schmitt und Christos Efthimiadis zeigten, warum Rage/Refuge so geil ist…

Lang ,lang, ist es her – ich glaube mit diesen 4 Jungs habe ich wohl die meisten Bilder gemacht – man ist zusammengewachsen, auch mit deren Eltern und Bekannten pflege ich heute noch eine innige Bekanntschaft. Egal wo wir uns sehen Teutonic Slaughter, aus meiner Heimatstadt Gladbeck, haben richtig fett ihren Gig gespielt… Alles richtig gemacht Jungs, es war sehr geil!

Battering Ram, the Strong arm of the Law, Crusader, Princess of the Night ich glaube ich muss jetzt hier nicht sagen, dass es sich um Saxon handelt. Die Jungs um Peter „Biff“ Byford haben  richtig fett ihr Set gespielt. Licht und Sound echt Hammer! Es sind halt echte Legenden, die wissen wie man das Herz des Metallers höher schlagen lässt…

Ich wollte mal 5 Krefelder an der Theke bestellen, gibt es hier leider nicht, hat man zu mir gesagt ,musst du in den Bühnengraben, dort beginnt grade die Abenddämmerung’. Tja und da waren sie wieder, die die ich in den 90er kennen und lieben gelernt habe. Blind Guardian. Ich habe ja im April Geburtstag, warum spielen sie dann mein Lieblings Album  ‚Imagination from the other Side’ im Dezember? Dort kamen echt einige Erinnerungen wieder in mir hoch, danke Hansi und Co!

Ruhrpott Stage(Main Hall):
SISTER   17.00-17.45
BLIKSEM  18.00-18.45
DESASTER 19.00-19.45
LEGION OF THE DAMNED 20.05-20.50
SAXON    21.15-22.30
BLIND GUARDIAN 23.00-00.30

Flöz Stage(Small Hall):
HOPELEZZ  14:45-15:30
DELIRIOUS 15:45-16:30
TEUTONIC SLAUGHTER 16:45-17:30
WORDS OF FAREWELL 17:45-18:30
DARKNESS 18:50-19:40
RAGE / REFUGE 20:00-21:10

Eine absolute Vollkatastrophe war allerdings der Einlass. Wenn Du hinten in der Schlange stehst, verpasst Du mal mindestens eine komplette Band. Schade, dass hier scheinbar nichts dazu gelernt wird, ist ja nicht erst seit gestern so, dass es immer wieder zu Problemen beim Einlass kommt… Auf Grund dessen haben wir leider nicht alle Bands fotografieren können, da es an beiden Tagen zu Einlassproblemen gekommen ist. Außerdem gab es noch die Zeitverschiebung am Samstag, wo man dort eine dreiviertel Stunde auf der Flöz Stage mit Verspätung begann. Man trifft dort auch mal Leute, trinkt mal ein Bier, geht mal über den Metal Markt oder isst eine Kleinigkeit, dann kann man nicht immer sofort vor Ort sein, liebes Turbinen-Hallen Team.
Auch die CCS –Security hat wieder gezeigt das sie, dort auf alles aufpasst, Lars und Marcel mal besonders genannt. Danke dass ihr dort ward!
Ein Dankeschön an das Continental Concerts Team für die Akkreditierungen, (Thomas Pieper, thx for Friendship real Bro) und all die anderen.

So wie man liest… markert euch schon mal den 08./09.12.2017 FETT in eurem Kalender an! Es wird wieder beben im Pott! Wir freuen uns… Wir hoffen  es wird nicht nur ein Traum… glaube das heißt“ Insomnium“  auf Latein (lach)… Dankeschön

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*