Sondaschule – Pogo und Stagediving im Kino

Kurz vor ihrem 20 jährigen Band Jubiläum lies es die Sondaschule nochmal richtig krachen. Als die Band 2017 ankündigte, eine einmalige Akkustik Show in der Essener „Lichtburg“ zu spielen, war die Freude in Reihe der Fans groß. Innerhalb weniger Stunden und einiger Server Crashs war die Show ausverkauft. Ich persönlich habe mich sehr gefreut, war aber auch etwas skeptisch. Sondaschule und akkustik..geht das überhaupt oder ist es nur ein Versuch einem Trend hinterher zu laufen ?!?

Nach über 2 Stunden Konzert am Abend des 30.04.2018 kann ich sagen – ja, es geht und bitte gerne mehr davon !

Aber von Anfang an. Punkt 20 Uhr geht das Licht in der „Lichtburg“ aus, die Fans sind zwar euphorisch, aber so ganz weiß man nicht, was passiert, als man die ersten Töne eines Sondaschule Songs hört.. am Anfang bleibt der große Vorhang noch geschlossen, so langsam öffnet er sich dann aber doch.  Etwas ungewohnt startet das Set nicht mit „Sondaschule“ sondern mit „Waffenschein bei Aldi“, gefolgt von „Tausche Alkoholsucht gegen Liebe“ und so langsam wurde auch das Publikum warm. Nachdem am Anfang noch alle Zuschauer brav in ihren Sesseln saßen, bildet sich eine große Traube vor der Bühne, es wird getanzt und vereinzelte Stagediver finden ihren Weg auf die Hände des Publikums. Am Ende des ersten Teils der Show, sind dann schon zwei Stühle nicht mehr da, wo sie sein sollten und auch die Jungs von der Security  sind sichtlich alles andere als begeistert, haben aber kaum eine Chance etwas zu ändern. Nach 30 Minütiger Pause, die doch sehr ungewohnt daher kommt, geht die Party dann weiter, Präsentiert werden weiterhin Alte und Neue Songs in akustischem Gewand, inklusive eines Medleys aus den letzten 19 Jahren Bandgeschichte.

Nicht unerwähnt soll an dieser Stelle bleiben, dass die Jungs der Sondaschule sich mächtig Unterstützung für den Abend mitgebracht haben. Neben einem Quartett aus Streichern, werden sie von einem Keyboarder und bei einigen Songs auch von einem Kinderchor unterstützt, welcher vom Essener Publikum frenetisch gefeiert wird.

Als dann nach über 2,30 Stunden der Vorhang fällt und die Fans einfach nicht aufhören wollen, „Sondaschule“ zu intonieren, verlässt die Band dann sichtlich glücklich die Bühne und nach kurzer Pause sind sie dann zum Anfassen in der Lobby, machen Photos mit den Fans, stehen am Merch Stand, plaudern mit den Leuten.. Stars zum  Anfassen, einfach großartig.

Zum Abschluss bleibt nur noch einmal fest zu halten : Sondaschule und Akkustik ?!?!? Ja BITTE !

Zum Glück für alle, wurde das Konzert auf Film fest gehalten und wird im Sommer mit Live DVD käuflich zu erhalten sein. Ich freue mich schon.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*