Weihnachtliche Atmosphäre und eine riesen Party

Am Abend des 07. Dezember 2018 feierte ‚Kölns größte Weihnachtsfeier‘ Premiere in der Lanxess arena. Der Innenraum gefüllt mit Meterlangen weihnachtlich geschmückten Tischen und zahlreiche Besucher im Innenraum sowie auf den Rängen füllten die Arena.

Bevor das musikalische Programm startete, wurde das Buffet für das Publikum eröffnet und das Weihnachtsessen konnte beginnen. Von den hohen Decken der Halle hingen überdimensionale Weihnachtskugeln und ein fröhlicher, mobiler Weihnachtsbaum ‚jagte‘ durch die Reihen und verbreitete ausgelassene und muntere Stimmung.

Pünktlich um 19:45h war es dann soweit, Moderator Linus begrüßte die zahlreich erschienen Gäste in der Lanxess arena und machte Geschmack auf den illustren Weihnachtsabend und kündigte er in einem Atemzug auch schon den ersten Künstler an. Es war kein geringer als Björn Heuser – die ‚Einmann-Band mit der Gitarre‘.

Björn Heuser begann sein Programm, wie es zu diesem Abend passender nicht sein konnte, mit ein paar klassischen Weihnachtsliedern und munterte das Arenapublikum eifrig auf, mit einzustimmen. Gesagt getan, was zuerst ein wenig zurückhaltend und zaghaft von den Besuchern begann, steigerte sich jedoch schnell. Und bereits zu den typisch kölschen Liedern seines Repertoires klang der ‚Arenachor‘ stimmgewaltiger und textsicher.

Als nächster Act auf der 360° Mittelbühne waren die Domstürmer an der Reihe, doch bevor sie mit ihrer Show dem Publikum einheizten, kamen kurzerhand neben Björn Heuser und den Domstürmern noch die Räuber mit auf die Bühne. Alle zusammen gaben sie ein Weihnachtsmedley unter anderem mit ‚Felize Navidad‘, worauf die Besucher im Handumdrehen gesanglich mit einstimmten.

Die Domstürmer und die Räuber sorgten für eine ausgelassene Partystimmung und schon lange hielt es die Zuhörer und Zuschauer nicht mehr auf ihren Plätzen. Die ganze Arena feierte, schunkelte und sang zusammen mit ihren Künstlern.

Zwischen den beiden Domstürmern und Räubern wurde es richtig voll auf der Mittelbühne. Querbeat gab sich die Ehre und feierten mit Pauken und Trompeten – im wahrsten Sinne des Wortes – eine wilde und ausgelassene Party. Die Stimmung riss nicht ab und im Innenraum saß nun kaum einer mehr auf seinem Stuhl. Ganz im Gegenteil, viele fanden den Weg direkt an die Bühne und so wurde der Abend Zusehens munterer und stimmgewaltiger.

Zwischen den einzelnen Bands kam Moderator Linus auf die Bühne. Neben der Verkündung, dass der 1.FC Köln führte – was unter den Kölner im Publikum einen Jubelruf auslöste – begrüßte er auch die sogenannten ‚bunten Damen‘, die den ganzen Abend mit ihrem Bauchladen durchs Publikum zogen und blinkende Herzen verkauften. Die Spenden und der Erlös dieser blinkenden Herzen spendet der Veranstalter – die Lanxess arena Köln – einem sozialen Projekt, was sich um kranke Menschen, Frühchen und Menschen mit Behinderungen kümmert. Im Laufe des Abends war kaum ein Besucher, der nicht ein Herz an der Brust trug, was Moderator Linus sichtlich erfreute.

Zum Ende der ersten großen Weihnachtsfeier in Köln standen keine geringeren Bands wie Bläck Fööss und im Anschluss daran Kasalla auf der Bühne. Beide Bands, jede auf seine ganz individuelle und muntere Weise, gaben ein fantastisches Konzert, mit vielen bekannten und zum Teil auch neuem Repertoires. Und so wurde lebhaft, gut gelaunt und stimmungsvoll gefeiert. Den ganzen Abend lang wurde sowohl auf als auch neben und vor der Bühne gehüpft, getanzt, gesungen und viel gelacht. Eine wirklich große Party zur Weihnachtszeit, die im nächsten Jahr am 13. Dezember 2019 ihre Fortsetzung finden wird. Der Vorverkauf dazu hat bereits begonnen.

[Fotos: Silke Senftleben/ Ralf Zeiß]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*